Auszeichnung
Bild nicht gefunden

Buchhandlung des Jahres 2021


Im Zentrum der Altstadt von Hall in Tirol steht ein denkmalgeschütztes mittelalterliches Gebäude. Hier ist unsere Buchhandlung Riepenhausen zuhause. Hinter der historischen Fassade geht es aber ziemlich modern zu, mit einem prompten Bestellservice, vielseitigen Social-Media-Aktivitäten und einem professionellen Onlineshop. Regionale Zusammenarbeit ist uns dabei besonders wichtig: Wir arbeiten partnerschaftlich mit den österreichischen Verlagsvertreter*innen und Auslieferungen zusammen, veranstalten Lesungen und organisieren Buchausstellungen sowie Büchertische. Die Wünsche der Kund*innen stehen hier im Mittelpunkt, dafür werden Bücher – falls nötig – auch einmal bei einem privaten Sammler in Amerika oder CDs aus Japan bestellt. "Unsere Mitarbeiter*innen sind das Wichtigste überhaupt“, sagt Sonja Bruch von der Buchhandlung Riepenhausen in Hall, „sie machen den wesentlichen Unterschied aus“. Dabei betont sie: „Auch das hat uns Corona gelehrt: Onlineshops sind toll und nicht mehr wegzudenken. Aber ohne die Buchhändlerin des Vertrauens geht’s eben auch nicht.“ So soll ein Teil des Preisgeldes den Mitarbeiter*innen als Dankeschön zugutekommen, ein anderer Teil wird in die Verbesserung von Homepage und Onlineshop fließen. „Corona hat uns nach vorn katapultiert“. Von selbst ging das natürlich nicht. „Nach einer kurzen Schockstarre haben wir losgelegt: Neues Warenwirtschaftssystem, neue IT-Ausstattung, Onlineshop aufgerüstet, Lieferservice mit Hauszustellung aufgebaut, dann Click & Collect, das Sortiment aktualisiert, den ganzen Laden umgeräumt, Social-Media-Aktivitäten forciert – ich persönlich kann mich an keine ähnlich intensive Zeit erinnern.“ Motivierend war für uns dabei die Loyalität und Treue ihrer Kund*innen. „Es war anstrengend, aber schön! Und dieser Preis ‚Buchhandlung des Jahres‘ ist jetzt das Tüpfelchen auf dem i.“